Eine gute Salbe gegen Entzündung der Augen oder Haut aus dem 9. Jahrhundert? Noch vor wenigen Jahren schien es so, als würde die moderne Medizin alle alten Rezepte als bedeutungslos unter den Teppich kehren wollen. Eine Ansicht, die so ganz meinen eigenen Erfahrungen widerspricht. Und so habe ich mich gefreut, als Dr Christina Lee sich vor nicht ganz 2 Jahren daran machte, Rezepte eines alten Heilbuchs aus dem 9.Jh., Bald’s Leechbook, zu übersetzen.

Eines dieser Rezepte stellte Dr. Lee auf den Prüfstand und testete es zusammen mit Mikrobiologen der Nottingham Universität. In Balds Leechbook (Balds Blutegelbuch), wird es als sehr wirkungsvoll beschrieben. Es handelt sich um eine Augensalbe.

Die Augensalbe wurde an Staphylococcus aureus, Staphylococcus epidermidis, Pseudomonas aeruginosa und Methicillin-Resistent Staphylococcus aureus (MRSA) getestet und zeigte verblüffende Resultate. Selbst multiresistente Keime tötete die Salbe zu 99,9%. Selbst verdünnt hemmte die Salbe noch die Kommunikation zwischen den Bakterien und verhinderte so eine Resistenzbildung. Eine aus dem 9. Jh. nachgestellte Salbe zeigte sich genauso effektiv oder effektiver, als alle bisher bekannten, neuen Antibiotikas. Ich kann nur hoffen, dass diese Erkenntnis aufgegriffen wird und andere Wissenschaftler ermutigt werden, sich mit den Texten unserer alten Kräuterkundigen zu beschäftigen. Ein mittelalterliches Antibiotikum, das alle modernen Antibiotika in den Schatten stellt, sollte auch eingeschworenen Wissenschaftlern den Blick für die Weisheit unserer Alten öffnen.

Rezept zur Herstellung der Salbe

Dr. Lee liefert eine Übersetzung für das Rezept der Salbe. Dazu werden Lauchzwiebeln und Knoblach zu gleichen Teilen zerstossen und anschliessend in ein Kupfergefäß zusammen mit einer Mischung aus Ochsengalle und Weißwein, im Verhältnis 1:1, gefüllt. 9 Tgae ruht die Mischung im Kupfergefäß. Anschließend wir die Mischung durch ein Geschirrtuch gefiltert. Die so erhaltene gute Salbe gegen Entzündung kann in einem Glas aufgehoben werden.

In der Übersetzung wird die Salbe gegen Entzündung in ein Horn gefüllt und mit einer Feder, 9 Nächte lang, jeden Abend auf die Augen gestrichen.

Das Buch Balds Leechbook hat die British Library 2016 im Internet veröffentlicht, so dass es jedem zugänglich ist. Das Buch finden Sie auf den Seiten der British Library