Die Amblyopie, Schwachsichtigkeit, bei Kindern ist in erster Linie kein strukturelles, sondern ein funktionales Problem. In der evidenzbasierten Medizin wird in der Regel der Ansatz verfolgt, die Sinneszellen zu stimulieren. Vorhandene Störungen zu korrigieren und das betroffene Auge gezielt anzuregen, beispielsweise durch Okklusion- oder Pflasterbehandlung, bei der das “bessere” Auge abgeklebt wird. Ziel dieser Behandlung ist es, dass betroffene Auge dazu zu bewegen, seine Aufgaben zu erfüllen, wodurch die Sinneszellen wieder angeregt werden. Eine weniger drastische Methode ist es, eine Brille zu verordnen, bei der das bessere Auge ein getrübtes Glas vorgesetzt bekommt, wobei die Trübung in einer Stärke gewählt wird, dass das bessere Auge schlechter sieht, als das von der Schwachsichtigkeit betroffene Auge. Alternativ werden auch Brillengläser verordnet, welche die Sicht des von Amblyopie betroffenen Auges verbessert. Weiterlesen “Amblyopie und ihre Behandlung”

Hier finden Sie eine Zusammenfassung des Vortrages zum Aktionstag der Thüringer Energie als Download. Bilder, welche den Prozeß der visuellen Wahrnehmung verdeutlichen, wurden aufgrund von Urheberrechten entfernt. Stattdessen haben wir uns erlaubt einen Link einzufügen, über den Sie diverse Illusionen abrufen können. Weiterlesen “Vortrag zum Aktionstag der Thüringer Energie als Download”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen